Fogo do Samba feiert 20-jähriges Jubiläum in der Fabrik

 

  • Detlef von Bötticher gründete die erfolgreiche Hamburger Percussion-Schule im Jahr 1997
  • Ultimative Samba-Party am 25. November 2017 in Altona


Feliz aniversário: 20 Jahre Fogo do Samba – das bekannte Percussion-Ensemble aus Hamburg feiert am 25. November in der Fabrik Geburtstag. Fogo do Samba zelebriert den Samba
Reggae und die Musik Bahias wie kaum eine andere Band außerhalb Brasiliens. Das Herz Salvadors pulsiert, wenn das Hamburger Ensemble mit kraftvollen Rhythmen die Seele tanzen lässt.

Gegründet 1997 vom Hamburger Percussionisten Detlef von Boetticher (Jan Delay, Nena, Quinta Feira) spielte Fogo do Samba schon mit Musikern von Ilé Aiyé, Barbatuques, Stomp oder der Sam Ragga Band. Seit zwanzig Jahren bringt die Combo mit bis zu 50 Musikern die Energie und Lebensfreude Brasiliens auf Bühnen, Boote und Straßen, spielt in Bars, Hallen, Stadien – und einmal sogar in einem Schwimmbad. Ob auf Privatfeiern, in der jährlichen STAMP-Parade in Altona oder beim hella-Halbmarathon: Fogo do Samba sorgt für Stimmung!

Zum Jubiläum gibt die Percussion-Schule richtig Gas: Die ehrwürdigen Mauern der Fabrik in Altona werden bassfrequent vibrieren, wenn Fogo do Samba am 25. November 2017 zum Jubiläum einlädt und die Ensembles der Sambaschule sowie die Banda Show mit Miriam da Silva und Gästen präsentiert. Anschließend serviert DJ Jocar feinste Beats – der krönende Abschluss der ultimativen Samba-Party in Hamburg!

Tickets gibt es im Vorverkauf für 16 Euro und an der Abendkasse für 19 Euro.

Über Fogo do Samba:

Fogo do Samba ist eine 1997 gegründete Sambaschule in Hamburg. Unterteilt in drei Level und eine Band proben die über 100 Mitglieder unter der Leitung von Detlef von Bötticher regelmäßig für ihre vielen Auftritte an der Elbe und darüber hinaus. Homebase von Fogo do Samba ist der „Soundhafen“ in Altona, ein weiterer Standort von Fogo do Samba befindet sich in Norderstedt. Das Repertoire von Fogo do Samba umfasst die verschiedensten Samba-Rhythmen brasilianischer Afro-Blocos wie Olodum oder Ilé Aiyé und bekommt durch Einflüsse anderer Musikstile eine ganz eigene Identität.

Weitere Informationen:

www.fogodosamba.de

www.facebook.com/FogoPercussion